Hautuhr Havelberg

Wir integrieren Ihr klassisch-historisches Uhrwerk in eine neue Uhr in zeitgemäßem Design. Mit Hilfe unseres technischen Know-hows und traditionell gewachsenem Handwerksgeschick entsteht mit jeder Hautuhr ein Unikat!

Passion

 Ihre funktionstüchtigen alten und gut erhaltenen Uhrwerke werden durch
neue zeitgemäß gestaltete Zifferblätter und neue Gehäuse wieder tragbar gemacht.

 — In Bewährtes zu vertrauen, ermöglicht Neues zu erbauen —

Wir verwenden klassisch-historische Uhrwerke und fertigen eine neue Uhr in aktuellem Design. Dabei berücksichtigen wir gerne die individuellen Wünsche unserer Kunden.

 

Das Besondere der Hautuhren ist Ihr Herzstück. Als »Antrieb« verwenden wir ausschließlich alte und klassische mechanische Uhrwerke, welche ab ca. 1950 produziert wurden. Der Markenname, die Herkunft und der materielle Wert spielen dabei eine untergeordnete Rolle, umso wichtiger ist uns jedoch die persönliche Bindung oder der historische Hintergrund. Der Reiz unserer Arbeit liegt darin, Uhrwerke »mit Seele« und »Geschichte«  instand zu setzen und in tragbaren, maßgeschneiderten Armbanduhren wieder zu verwenden.

 

 

Oft sind die Gehäuse alter Uhren defekt oder für den Besitzer zum Tragen nicht reizvoll genug. Sie wurden beispielsweise geerbt, gefunden, erstanden oder geschenkt. Die Uhrwerke jedoch sind meist technisch und oft auch optisch in tadellosem Zustand. Dann »verpflanzen« wir Opas Uhrwerk in ein neues Gehäuse und fertigen passend dazu ein nach Kundenwunsch gestaltetes Zifferblatt an.
Haben Sie noch Ihre eigene »erste« mechanische Armbanduhr, welche Sie aus modischen Gründen nur selten oder nie tragen? In der Regel behält das Uhrwerk seinen technisch- funktionellen Wert bis heute. Warum soll es da nicht wieder verwendet oder gar getragen werden?

 

Durch den gestiegenen Goldpreis der letzten Jahre wurden zahlreiche schöne und hochwertige Uhren aus den 50er bis 80er Jahren zerstört. Dabei wurden die Uhrwerke aus den goldenen Gehäusen geschält, um das Gold zu verwerten.

Die übrig gebliebenen funktionierenden Zeugen der Uhrmachergeschichte wollen wir wieder Ihrer Bestimmung zuführen!

Präzision

Jedes Uhrwerk erfordert unterschiedliche Herangehensweisen bei der Verarbeitung.
Die Anpassung des Zifferblattes, des Gehäuses und der Technik übernehmen wir, die Ideen für die Gestaltung Ihrer Hautuhr können Sie gern mitbestimmen.

Unsere Hautuhr wird auch als Custom- oder Mariageuhr bezeichnet. Die Herausforderung unserer Arbeit liegt darin, alte Uhrwerke in neue, aktuelle Gehäuse einzusetzen. Das ist anspruchsvoll, da Höhe, Durchmesser und Zeigerhöhe der Werke sowie die Position der Aufzugwelle niemals genormt sind. Das bedeutet, jedes Uhrwerk erfordert unterschiedliche Herangehensweisen und individuelle Lösungswege.

 

So wird bei einem Uhrwerk zum Beispiel das Zifferblatt gewölbt oder ausgedreht, um mit der Aufzugwelle den Tubus zu treffen. Bei einem anderen muss ein gänzlich neuer Tubus verbaut werden, da sonst der Rotor am Gehäuseboden schleift. Fast immer ist ein individuelles Zifferblatt und ein Werkhaltering anzufertigen, um die unterschiedlichen Feinheiten eines jeden Uhrwerks mit den besonderen technischen Gegebenheiten ihrer Gehäuse abzustimmen.

 

Das Design, die Gestaltung und die Wirkung der neuen Hautuhr können Sie gern mitbestimmen. Stellen Sie sich vor, Ihre eigene Uhr zu entwerfen. Vielleicht haben Sie Ihre Traumuhr vor Augen, finden aber kein entsprechendes Modell bei Industrieherstellern. Dann sollten Sie mit uns arbeiten, wir versuchen Ihre Vorstellungen soweit technisch möglich umzusetzen.

Einige unserer Kunden berichten von positiven Resonanzen, die sie beim Tragen ihrer Uhr erfahren durften. Das liegt daran, dass es zwei gestalterische Merkmale gibt, die unsere Hautuhren auszeichnen und charakterisieren.

Die Krone auf der »falschen« Seite: Bei unseren Hautuhren wird die Krone auf der linken Seite verbaut, so kann diese beim Aufstützen oder Anwinkeln des Handgelenkes den Handrücken nicht reizen oder gar verletzen. Die »Linkskrone« macht das Tragen der Uhr deutlich angenehmer.

 

Verdrehtes Zifferblatt: Ein weiteres individuelles Merkmal einiger unserer Hautuhren ist das verdrehte Zifferblatt. Die Idee rührt daher, dass es alltägliche variierende Blickwinkel auf unsere Uhren gibt. Die klassische Sichtachse ist die »6 zu 12 Uhr-Achse«. Beim Autofahren allerdings ist es oft die »7 zu 1 Uhr-Achse« und wenn man seinem rechten Nebenmann die Uhrzeit zeigt, z. B. die »5 zu 11 Uhr-Achse«. Diese unterschiedlichen Blickwinkel bestimmen bei einigen unserer Hautuhren die Drehung bei der Installation der Zifferblätter und das begeistert viele unserer Kunden.

 

Unser Anliegen ist nicht, das Uhrwerk in seiner Technik, Form, Gestaltung oder dem optischen Zustand zu verändern bzw. weiter zu verfeinern. Somit könnte jederzeit der originale Zustand der klassischen Armband- oder Taschenuhr, aus welchen das Uhrwerk entnommen wurde, wieder hergestellt werden. Falls Sie Ihr Uhrwerk veredeln lassen möchten, haben wir dafür entsprechende Partner, welche wir dann gern kontaktieren.

Tradition

Die Familientradition der Haut-Uhrmacher Handwerksmeister reicht bis in das Jahr 1904 zurück. Die Hautuhr ist ein Ergebnis der Verschmelzung von Uhrmacher- und Goldschmiedehandwerk.

Unsere Familientradition der Haut-Uhrmacher, in bereits vierter Generation, hat ihren Ursprung im Jahre 1904. In dem Jahr in dem das erste Uhren & Goldwaren Geschäft in Wollin/ Pommern von Paul Haut eröffnet wurde. Der Name des Geschäftes war schlicht und einfach »Haut«.  Ab 1947 führte Eberhard Haut mit seiner Ehefrau Christel das Geschäft in Seehausen/Altmark mit großer Fachkompetenz unter dem Namen »Uhren Haut« weiter. Dieses Geschäft wird noch heute von dem ältesten der beiden Söhne in alter Tradition weitergeführt.
Jürgen Haut, der jüngere der beiden Söhne von Eberhard Haut, führt seit 1971 in Havelberg als Uhrmachermeister ein Geschäft, in dem seit 2004 auch sein Sohn Mathias als Uhrmacher und Goldschmiedemeister tätig ist www.hauthavelberg.de.
In eigener Werkstatt in Havelberg vereinen Vater und Sohn handwerkliche Kompetenzen und es entstehen die neuen HAUT-UHREN.

Bei der Herstellung der Hautuhr ist Uhrmachermeister Jürgen Haut zuständig für die fachgerechte Instandsetzung, Reparatur und Überholung der alten Uhrwerke sowie für Problemlösungen der »besonderen Art«. Der Goldeschmiedemeister und Uhrmacher Mathias Haut ist Berater und Entwickler. Er arbeitet am Design der Hautuhren, stellt die Rohzifferblätter her, macht Dreharbeiten an Gehäusen und Werkhalteringen, beschafft Furnituren und führt die Endmontagen durch.

Jürgen Haut ist engagiert im Fachkreis Historische Uhren e.V., welche Jahr für Jahr unentgeltlich in der Erimitage in St. Petersburg die alten Uhren des Zaren restaurieren und für den Museumsbereich wieder in Funktion setzen.

Mathias Haut ist engagiert im Turmuhrenverein Seehausen e.V., welcher an der Weiterentwicklung des Turmuhrenmuseum in der Altmarkstadt mitwirkt. Das Museum beherbergt eine Sammlung alter mechanischen Turm- & Hausuhren.

 

Kontakt

Gern begrüßen wir Sie in unserem Ladengeschäft.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin zu einer Hautuhren-Beratung,
um sicher zu stellen das wir Zeit für Sie persönlich haben!

Haben Sie Interesse an unseren Uhren? Suchen Sie eine Armbanduhr welche es so kein zweites Mal gibt? Haben Sie Freude an klassischer Technik in einer außergewöhnlichen Uhr? Kontaktieren Sie uns gern per Email – wir senden Ihnen gern eine Übersicht der zum Verkauf stehenden Modelle unserer Hautuhren zur Ansicht.

Haben Sie ein Uhrwerk mit „Seele“ oder „Geschichte“ und möchten dieses gern auf Ihre „HAUT“ bringen? Sie haben das Aussehen Ihrer „Traumuhr“ vor Augen?

Kontaktieren Sie uns gern per Email – wir finden sicher einen Weg beides zu vereinen.

info@hautuhr.de

 

©2015 HAUTUHR HAVELBERG

Impressum

Design & Realisierung: HELLOGRAPH